Yucca Filamentosa

Die Yucca Filamentosa – auch als Fädige Palmlilie bekannt, gehört zu der Familie der Spargelgewächse und ist als immergrünes Gewächs ganzjährig dekorativ. Aufgrund ihrer Robustheit erfreut sie sich einer hohen Beliebtheit in zahlreichen Gärten.

Beschreibung

Die Pflanze wächst solitär, ist stammlos oder bildet etwa buschige Gruppen. Zudem wächst sie eher in die Breite, die sich auf zwei bis drei Meter erstrecken kann und wird etwa bis zu 60 Zentimeter hoch.

Besondere Eigenschaften

Die Yucca Filamentosa ist im Osten der USA beheimatet und insbesondere in Küstenregionen mit sandhaltigem Boden vorzufinden. Zur wahren Pracht wird die Pflanze im Sommer, wenn ihre Blütenstände zum Blickfang werden. Dabei wird der weit über den Blättern beginnende verzweigte Blütenstand zwei bis drei Meter hoch und bildet hängende glockenförmige Blüten, die farblich von Weiß bis Cremeweiß reichen. Die Blüten sind in Länge und Durchmesser etwa vier bis acht Zentimeter groß und entfalten in den Monaten Juni und Juli ihre Hauptblütezeit, wobei sie durchaus bis in den September hinein blühen können.

Pflege der Yucca Filamentosa

Der ideale Standort für die Fädige Palmlilie sollte warm und hell sein, sie mag es gerne sonnig. Im Idealfall erhält die Pflanze, genau wie die Yucca Rostrata, vier bis fünf Sonnenstunden pro Tag, um bestmöglich zu gedeihen. Das ist deutlich mehr, als zum Beispiel bei der Yucca Gloriosa. Bei der Auswahl des Bodens ist darauf Acht zu geben, dass dieser nicht zu feucht wird, sondern wasserdurchlässig ist. Dafür bietet sich insbesondere feiner Kies, Sand oder ein Trockenbeet an.

Als Zeitpunkt zum Einpflanzen der Yucca Filamentosa ist der späte Frühjahr gewählt werden, insbesondere eignen sich dafür die Monate Mai und Juni. Denn wurde die Fädige Palmlilie im Frühjahr gepflanzt, übersteht sie Winter problemlos. Temperaturen von bis zu – 15 Grad werden von ihr gut vertragen. Anders ist dies bei jungen Pflanzen, wenn die Einpflanzung im Herbst erfolgte und ein kalter Winter bevorsteht. In diesen Fällen sollte die Pflanze entsprechend geschützt werden. Das Gießen ist eigentlich nur während der Phase des Einpflanzens absolut notwendig. Danach kann sich die Pflanze problemlos selbst versorgen und hält auch Trockenperioden gut aus. Eine gezielte Düngung pro Jahr mit einem Volldünger reicht vollkommen aus.

Umtopfen und Umsetzen

Das Umsetzen einer ausgewachsenen Yucca Filamentosa wird in der Regel von der Pflanze nicht sonderlich gut vertragen, da dabei ein erheblicher Verlust von Wurzelmasse stattfindet. Beim Ausgraben ist daher sehr darauf zu achten, ein großes Erdvolumen auszuheben, damit die Wurzeln möglichst intakt bleiben.

Blätter stutzen

Da diese Yucca Palme stammlos ist, ist ein Rückschnitt nach klassischer Vorhergehensweise nicht notwendig. Aus optischen Gründen ist jedoch die Entfernung vertrockneter Blätter empfehlenswert. Diese sollten möglichst mit einem scharfen Messer oder einer geeigneten Gartenschere abgeschnitten werden.