Zwergdattelpalme

Zwergdattelpalmen werden in Zimmerhaltung bis zu 100cm hoch. Der große Vorteil der Zwergdattelpalme ist, dass sie weder für Kinder noch für Haustiere giftig ist und dazu noch ein sehr attraktives Äußeres besitzt.

Die Zwergdattelpalme braucht viel Licht und ist mehr oder wenigerpflegebedürftig.

Zwergdattelpalme zu günstigen Preisen


Palmenmann

 

Phoenix roebelenii Zwerg-Dattelpalme 160 cm / Stamm 50 cm / Zimmerpalme

Price:

4.3 von 5 Sternen (25 customer reviews)

0 used & new available from

Der ideale Standort

zwergdattelpalme

Bei Zwergdattelpalmen ist die Auswahl des richtigen Standortes noch viel wichtiger als bei aneren Palmen, denn wenn die Palme falsch steht können daraus langwierige Schäden entstehen.

Am Besten steht die Zwergdattelplme an einem Ort, an dem sie viel Licht und Wärme erhält. Das ist bei entsprechenden Temperaturen auch draußen möglich. Im Winter freut sich die Zwergdattelpalme vor allem über einen Ort in der Nähe der Heizung. Direkt daneben oder darauf sollte sie aber auch nicht stehen.

Auch eine hohe Luftfeuchtigkeit (mindestens 60 Prozent) tut der Zwergdattelpalme gut. Wenn das in Zimmerräumen nicht möglich ist, dann kann alternativ einfach auf die Blätter gesprüht werden.

So wird die Zwergdattelpalme richtig versorgt:

Düngen:

Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen – 10 Ltr. – PROFI LINIE Substrat

Price: EUR 6,90

4.4 von 5 Sternen (13 customer reviews)

1 used & new available from EUR 6,90

 Als Dünger sollte ein Dünger mit wenig Phosphor gewählt werden. Es eignet sich Flüssigdünger, denn dadurch können die Nährstoffe von den Wurzeln optimal aufgenommen werden.

Gießen:

Die Zwergdattelpalme muss sehr viel gegossen werden, vor allem wenn die hohe Luftfeuchtigkeit in der Zimmerhaltung nicht aufrecht erhalten werden kann. Stocknässe sollte aber trozdem vermieden werden. Am Besten gießt man, wenn die Erdoberfläche angetrocknet ist.

Erde:

Am Besten wählt man für die Zwergdattelpalme ein Substrat, das besonders durchlässig ist und eine gute Belüftung der Wurzeln ermöglicht. Deshalb sollte man davon absehen, Humus zuzusetzen. Besonders zu empfehlen ist es, der Zwergdattelpalme eine Mischung aus Komposterde, Kies und Sand zu geben. Auch das Beifügen von Lavasplit ist zu empfehlen.

Umtopfen:

Die Zwergdattelpalme sollte alle drei bis vier Jahre umgetopft werden. Der ideale Zeitpunkt hier ist der Frühling. Wie bei anderen Palmen auch kündigt sich die Notwendigkeit zum umtopfen dadurch an, dass die Pflanze unten durch den Topf wurzelt.

Beim Umtopfen muss darauf aufgepasst werden, dass Wurzeln nicht verletzt werden. Perfekt zum Umtopfen ist immer ein hoher (!) Pflanztopf in der nächstgrößeren Größe.

Blätter stutzen:

Es ist nicht nötig, die Zwergdattelpalme zu stutzen. Tote Blätter können einfach abgetrennt werden. Wenn die Pflanze zu groß wird, kann man die Wurzeln etwas beschneiden, denn dann wird die Pflanze ihr Wachstum reduzieren. Wichtig dabei ist, dass nach dem Schneiden er Wurzeln nicht viel gegossen oder gedüngt wird.

 

Anzucht neuer Zwergdattelpalmen:

Zwergdattelpalmen bilden Schösslinge aus. Die Schösslinge können direkt vom Stamm mit einer scharfen Klinge stammnah abgetrennt werden. Sie können dann in einen eigenen Topf eingesetzt werden. Eine Mischung aus Sand und Humus ist perfekt für das Anwachsen der Schösslinge. Man muss dringend darauf achten, dass eine Temperatur von mindestens 20 Grad gewährleistet wird und dass die Luftfeuchtigkeit bei mindestens 60 Prozent liegt.

Außerdem darf keine Staunässe entstehen, die Schösslinge müssen aber dennoch immer in feuchter Umgebung sein. Es dauert etwa drei Monate, bis die Pflanzen anwachsen.

Wichtig: kein Düngen in den ersten 5 bis 6 Monaten!

Überwinterung:

Zwergdatellpalmen sollten im Winter nicht draußen gelassen werden, denn sie vertragen Kälte nicht gut. Auch im Winter brauchen die Pflanzen aber viel Licht. Ideal ist es also, die Pflanze nahe einem Fenster oder im Wintergarten zu überwintern. Die Temperatur sollte mehr als 10 Grad betragen. In beheizten Zimmern empfiehlt es sich, die Blätter regelmäßig zu besprühen.

Schädlinge und Krankheiten:

Es kommt nur selten vor, dass Zwergdattelpalmen von Schädlingen befallen werden. Der häufigste Schädling bei Zwergdattelpalmen ist die Spinnmilbe.

Charakteristisch für den Befall von Spinnmilben ist, dass es hell-schimmernde Färbungen auf den Palmwedeln gibt. Unbedingt muss dann die Pflanze von anderen Pflanzen entfernt werden, damit die Schädlinge nicht auf andere Pflanzen ausbreiten. Als ein gutes Mittel gegen den Befall von Spinnmilben lässt sich eine Mischung aus Seife und Alkohol empfehlen. Damit werden die Blätter an mehreren Tagen hintereinander abgeduscht.

Es gibt außerdem wirksame Pflanzenschutzmittel gegen Spinnmilben zu kaufen.

Hintergrundinformationen zur Zwergdattelpalme:

Die Zwergdattelpalme trägt den wissenschaftlichen Namen Phoenix roebelenii und gehört zu der Art der Palmengewächse. In ihrer Heimat wird die Zwergdattelpalme bis zu drei Meter hoch. Die Palmwedel können eine Größe von etwa einem Meter erreichen. Ursprünglich stammt die Zwergdattelpalme aus Südostasien. Sie kommt dort vor allem in den tropischen Gegenden vor, z.B. in Vietnam, Laos und China. Besonders häufig ist sie am Ufer des Mekongflusses.

Zwergdattelpalme zu günstigen Preisen